Wissenswertes über die Osteopathie in der Praxis Petra Warzecha | Osteopathie und Physiotherapiepraxis Petra Warzecha
Privatpraxis für: Osteopathie & Physiotherapie - Erwachsene, Kinder und Säuglinge, Sportphysiotherapie, Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Elektrotherapie, Manuelle Lymphdrainage, Naturmoor, Kältetherapie in Lenggries
Petra Warzecha, Physiotherapie, Osteopathie, Lenggries, Osteopahtie Lenggries, Osteopathie Bad Tölz, Heilpraktiker, Heilpraktikerin, Lenggries, Bad Tölz, Physiotherapeutin, Osteopathin, Praxis, Goethestraße
281
page-template-default,page,page-id-281,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Wissenswertes über die Osteopathie in der Praxis Petra Warzecha

Die Osteopathie wurde bereits im 19. Jahrhundert von dem amerikanischen Arzt A.T. Still entwickelt. Seit jener Zeit entwickelt sich die Osteopathie kontinuierlich weiter.

Eine wichtige Grundlage der Osteopathie ist die Erhaltung der Mobilität der Gewebe im Organismus. Ist die Beweglichkeit des Gewebes eingeschränkt, können aus osteopathischer Sicht, Gewebespannungen und somit auch Funktionsstörungen entstehen.

Unser Körper ist ständig in Bewegung. Jede einzelne Struktur bewegt sich und hat dabei ihre ganz eigenen Aufgaben. Diese greifen direkt oder indirekt ineinander über. Hierbei spielen unter anderem auch die Faszien eine wichtige Rolle. Dies sind dünne Bindegewebshüllen, welche jede Struktur umgeben. Gemeinsam bilden sie dann eine große Körperfaszie. Aus osteopathischer Sicht können sich daher Beschwerden und Fehlfunktionen an einem ganz anderen Ort bemerkbar machen.

Eine osteopathische Behandlung erfolgt mit speziell dafür entwickelten Techniken. Das Ziel ist es, mittels geschulten Händen, eine verbesserte Beweglichkeit der Gewebe zu erreichen, so dass sich der Körper selbst auf natürliche Art und Weise ins Gleichgewicht bringen kann.

Somit wird mit der Osteopathie keine Krankheit behandelt sondern Bewegungsstörungen im weitesten Sinne.

Für mehr Wissenswertes, können Sie sich auf folgender Internetseite zu informieren:

www.osteopathie.de/osteopathie-was_ist_osteopathie